Wehret den Anfängen

Nutzung der Atomkraft ist ein Verbrechen. Es ist wichtig, das nicht zu ignorieren, sondern täglich darauf aufmerksam zu machen. Dadurch wird es geschehen, daß keine weiteren Ruinen das Leben gefährden. Auf den Webseiten im Internet sind stillgelegte Atomkraftwerke wohl blühende Landschaften…aber fahr mal hin nach Würgassen, das steht noch, und wie sollte es auch entfernt werden können. Es ist wichtig, daß wir weiterhin auf das Verbrechen hinweisen. Jetzt wird U-Minister Röttgen Gorleben als dauerhaftes Endlager ausweisen wollen, die 500jährige Rückholbarkeit der Einlagerungen hat er streichen lassen ? Das werden die Menschen im Land korrigieren. Denn es führe dazu, daß die Bürger verpflichtet sind zur Rettung allen Lebens die Tötungswürdigkeit Einzelner in Betracht zu ziehen, so wie es in ähnlicher Situation im Dritten Reich geschah. Damals wurde eine Tötung von Regierungspersonal als Terroristischer Akt betrachtet und bestraft, heute werden die damaligen Terroristen gesockelt. Ähnlich könne es den potentiellen Helfern gegenüber Politikern ergehen, die sich in essentieller Form gegen das Leben orientieren. Und das wünsche ich mir nicht, daß es wieder dazu kommen muss, dass Politiker getötet werden müssen, um das Leben zu erhalten.

Werbeanzeigen