Kazett

Kürzlich erzählte ein USamerik. Junge, er werde nach Deitschland reisen, um ein Kazett zu besichtigen. Seine Mutter ist Deutsche, 1960 geboren.
Was erzählt man den Kindern dort in USA? Die Geschichte um Vergasung ist ein lukratives Geschäft, dass über Jahrhunderte gedeiht – mehr ist es nicht. Auch in D. macht man es den Kindern glauben. Doch Gaskammern gab und gibt es in der USA. Und dort werden, mit genau dem Gift von dem es über Deutschland behauptet wird, Menschen ermordet, heute. Was damals in Deutschland geschah, dass weiß niemand. Doch im Krieg geschieht alles Schlimme und überall gleichermaßen: Dass ein Volk das andere bekriegt, ausrotten will. Das ist sowas von gewöhnlich. Allein 800 FEMA Kazett stehen für die eigene Bevölkerung in USA bereit. Das sollte ungewöhnlich klingen.

Werbeanzeigen