hinrichtungswürdige Biomasse

Wer nicht dagegen widersteht, dass sein Land für Militärbasen mißbraucht wird, ist des Mordes schuldig.

Wenn sie die Soldaten oder Staatsbürger töten, die sich hier aufhalten, dann wird der militärisch-industrielle-Komplex, also diese paar reichen Familien, diesen Widerstand nutzen, um einen Krieg gegen Europa zu zu führen. Wenn einige Partisanen oder Freiheitskämpfer Büchel einnehmen und die Atombomben sabotieren, würde die Verseuchung von Rheinland-Pfalz einen Wandel in der Besatzungspolitik herbeiführen? Gäbe es im Umkreis von 4000 km noch eine Zukunft für Leben? – Wohl nicht. Sind die Freiheitskämpfer so prinzipientreu, dass es gleichgültig ist, ob jemand überlebt – hauptsache die Besatzung findet ein Ende? Viele Menschen haben sich umgebracht, als der letzte Krieg gegen Deutschland mit einer Niederlage endete, heißt doch, dass man lieber selbst untergehe, als sich von den Besatzern regieren zu lassen. Es wird von denen niemals jemand etwas verbecherisches daran finden, einen Staatsbürger der USA zu erlegen. Und das wiederum führt dazu, dass die Kindersoldaten der USA die Ausländer nur noch mehr als hinrichtungswürdige Biomasse einstuft. Gibt es einen Ausweg?

Werbeanzeigen