Wurzellüge

​Die Tatsachen werden von den Blockparteien und deren Funktionären „Ängste besorgter Bürger“ genannt. Zum Beispiel, daß die Einwanderer/Flüchtlinge/Fachkräfte bald Deutschland als ihr Land betrachten werden und hernach das Aufführen deren Lebensart hier in Deutschland als rechtmäßig erachtet werden wird. Dabei kann dies aus Erfahrung als bewiesen gelten. Denn heute sprechen einst zugewanderte Juden von Deutschland als ihrem Land, zum Beispiel Lea Rosh dieser Tage. Sie zeigen sich gar empört, wenn man sie darauf hinweist, daß dem nicht so ist. Sie haben es gar geschafft, das Deutsche heute von „jüdischchristlichen Wurzeln“ sprechen. Dabei ist das Juchrilam eine kriegerische Eroberung dieses Landes gewesen, welche die heydnischen Ureinwohner noch heute verfolgt. Genauso wird es mit den Behelfsjuden, den sog. Moslems sein. Auch sie sehen dies Land bereits als ihr Eigen. Drum werden mehr und mehr zugestehen, die Bürger haben Recht und die Regentin irrt. Ggf. liegt es daran, daß sie ebenfalls vom Volk der Juden stamme und deshalb deren Interessen vertritt?

Werbeanzeigen