Warum Entdeutschung

Nun sind 87% gegen die Überfremdung. Doch 99% verstehen nicht den Grund für die Entdeutschungspolitik. Es sind die jungen Grünen, die nicht hinterfragen, warum sie ausgerottet werden. Sie wissen auch nicht, dass ihnen, also ihrem Stamm, das Land und der Boden von dem sie leben müssen, wenn die Einkaufsläden leer sein werden, leben müssen. Sie haben oft keine Kinder, weil sie vergendert sind, wozu da ein Erbe wahren. Sie erkennen nicht, dass sie instrumentalisiert sind für den Krieg gegen ihre Familie. Sie sind die Kapos, sie helfen bei töten und werden kurz vor Schluß getötet werden. Sie erkennen, dass es eine polnische oder jüdische Kanzlerin sei, die für ihr Volk den Hohlkopflaus ugraded, da er so abgenutzt ist, dass immer mehr Menschen aus der Shoaistenkirche austreten. Doch das Geld muss weiter fließen für das auserwählte Volk. Deshalb muss es erneut geflutet werden, damit es sich irgendwann wehrt: Es sind noch weitere 3 Millionen nötig, bis es 6 Millionen sind. Erst dann wehrt sich das Volk? Erst dann wird es legitimiert werden von USIsrael, Deutschland erneut zu bombardieren, wegen seiner Fremdenfeindlichkeit, also der Wehr gegen den Migrationskrieg. Diesmal nehmen sie Moslem-Semiten, das sind Behelfsjuden. Die lassen sich anschließend kalergisieren. Es gab keine Alternative: Schon unsere Großeltern wussten, dass sie ihre Kinder nicht warnen durften, ohne den Tod oder Gefangennahme zu riskieren.

Advertisements