Steinbock Devangelium

10.1 Schule

Natürlich ist es nicht schön, wenn es Waffen gibt. Denn wenn es ein Gotteswerk in dieser Zeit wieder geben solle, dann die Zerstörung der NATO. Doch brauchen Kinder Waffen. Ist die Schule schon die Verderbnis aller Kinder, so gibt es doch immer wieder ein Kind, daß so unartig ist, daß es sich dafür hergibt, jesusgleich einen Lehrer töten zu wollen.

10.2 Strafe

Es gibt zwei Strafen, die sich Menschen geben dürfen. Eine ist die der Verachtung und die andere ist die der Arbeit. Das Leben und den Körper darüber hinaus beeinträchtigen darf nur, wer auch das Leben gegeben hat.

10.2.1 Verachtung

Die Verachtung ist allgemein ersichtlich. Dem Verachteten wird der Buchstabe „V“ auf die Stirn tätowiert.

10.2.2 Arbeitseinsatz

Wer Unheil angerichtet hat, wird solange arbeiten und Geld verdienen für die Geschädigten und deren Angehörige, bis der Schaden wieder behoben ist. Hat jemand zum Beispiel einen Menschen getötet, so ist der Verdienst des Mörders künftig das Einkommen der Hinterbliebenen des Getöteten.

Advertisements